Historie



Der Besitzer des Anwesens Adam Friedrich wird in den Geschichtsbüchern mit einer Schenkstadt erwähnt.
   
Der Urgroßvater Georg Fischer erbaute die Kapelle in Haid. Hier im Bild mit seiner Frau Anna Maria.
     
Die Brauerei Rittmeyer wurde von Johannes Rittmeyer erbaut. Aus dieser Zeit stammt der alte Kessel, der bis heute im Bräuhaus als Kinderspielecke dient.
Nach einem Brand wird das Gast- und das Wohnhaus neu erbaut.
Der Hof wurde von Georg Rittmeyer an seine Stieftochter Maria Fischer und ihrem Ehemann Pankratz Burkart übergeben.
Nach dem Tod von Ehemann Pankratz heiratet Maria Fischer ihren zukünftigen Ehemann Thomas Fischer.
     
Das Anwesen wird zur "Königlichen Posthaltestation" ernannt.
     
Baptist Fischer, Sohn von Thomas und Maria Fischer, heiratet Kunigunda Dümmler aus Sachsendorf.
     
Der Festsaal wird von Baptist Fischer gebaut.
Im Februar wurde aufgrund des erkrankten Baptist Fischer zum letzten Mal Bier gebraut.
Hofübergabe von Kunigunda Fischer an ihrem Sohn und heutigem Besitzer Georg Fischer.
Das Gastzimmer wird neu eingerichtet.
Georg Fischer heiratet seine heutige Frau Heidi Braun.
Das "Alte Bräuhaus" wird mit vielen historischen Details gebaut.